McLaren-Honda Mobil 1

McLaren-Honda

Mobil 1™ erfüllt zwei zentrale Aufgaben, die dazu beitragen, dass ein Formel 1 Rennwagen läuft wie am ersten Tag. Das Innere des Motors muss frei von Ablagerungen bleiben und Verschleiß muss verhindert werden. Mobil 1 gibt Fahrern und Teams das nötige Vertrauen in jedem Rennen.

Technische Daten Vom 1. in den 8. Gang in 1,2 Sekunden

Geschwindigkeit 0 auf 100 km/h: 1,7 Sekunden

Rennwagen: McLaren-Honda MP4-31


Der Motor eines Formel 1 Fahrzeugs kann bis zu 15.000 Umdrehungen pro Minute erreichen. Das Getriebe muss 3.000 Schaltvorgänge pro Rennen und das Motorenöl Temperaturen bis zu 300 °C aushalten. Keine leichte Aufgabe: Mobil 1 Schmierstoffe trennen und kühlen über 300 bewegliche Teile, halten Motorenkräften stand, die ein Tausendfaches der Schwerkraft erreichen und schützen den Rennwagen vor Belastungen, die bei einer Leistung von 900 PS entstehen. Genau dafür arbeiten Mobil 1 und McLaren-Honda. Die Erfahrungen auf den Rennstrecken helfen alltagstaugliche Produkte zu entwickeln, die auch Ihren Motor zu Höchstleistungen bringen – Tag für Tag, Jahr für Jahr.

f1-car-face-on

Mike Frost Techniker von Mobil 1

Techniker von Mobil 1

ExxonMobil gibt dem Renn-Team mithilfe eines Technologielabors unmittelbares Feedback zu ihren Produkten. Die Techniker setzen ein Ölanalysegerät ein, das diverse Elemente auf ein zehnmillionstel Teil messen kann. So kann die Partikelzahl im Motoren-, Getriebe- und Hydrauliköl genau bestimmt werden. Damit geben die Ingenieure dem Team sehr präzise Informationen zum Zustand von Motor und Getriebe, was die Zuverlässigkeit und Leistung erhöht.

mike

Mike Frost Mobil 1 Racing Technical Advisor

Unser Service ist für das Team wirklich entscheidend. Wir sind wie ein Endoskop, das in den Motor eintaucht, um dem Team zusätzliche Informationen zu liefern, damit es ein Rennen erfolgreich beenden kann.

Mike Frost ist Racing Technical Advisor bei ExxonMobil und ein wichtiges Mitglied des Teams, das die Kraftstoff- und Schmierstoff-Pakete für das McLaren Formel 1 Team entwickelt und überwacht. Mike ist bei jedem Rennen in der Box für die Schmierstoffanalyse und die Kraftstoff-Performance verantwortlich. Er ist unverzichtbar für den Gesamterfolg des Wagens.

www.youtube.com/mobil1

Jonathan Neale Chief Operating Officer, McLaren Technology Group

Eric Boullier Rennleiter

Rennteam

Mobil 1 und das McLaren-Honda Team stehen für die längste Zusammenarbeit zwischen einem Formel 1 Rennteam und einem Mineralölunternehmen. Wir sind in der Box von McLaren seit über 300 Formel 1 Rennen dabei, d. h. seit 1995. Vor und nach den Rennen sind wir im McLaren Technologiezentrum und arbeiten gemeinsam mit den Technikern und Mechanikern an technologischen Entwicklungen.

jonathan

Jonathan Neale Chief Operating Officer, McLaren Technology Group

Ein Rennstall wie McLaren Racing könnte niemals auf Weltniveau fahren, wenn wir nicht hochwertige Technologiepartner wie ExxonMobil hätten.

Jonathan Neale kam nach einer erfolgreichen Karriere als Raumfahrtingenieur 2001 zu McLaren Racing. Als Operating Director war er zuständig für die Arbeit des Rennteams sowie die technischen Prozesse. 2004 wurde er zum Managing Director des Unternehmens ernannt und war seitdem für die technische und operative Strategie des Teams verantwortlich. Im Jahr 2016 wurde er zum Chief Operating Officer der McLaren Technology Group befördert.

Eric Boullier

Eric BoullierRennleiter

ExxonMobil hat auf uns maßgeschneiderte Motoren- und Getriebeöle sowie Kraftstoffe entwickelt, die für den Honda-Motor optimiert wurden. Das Ergebnis ist ein hervorragendes Gesamtpaket. Das werden wir während der gesamten Rennsaison weiter ausbauen.

Über seine Begeisterung für Rennautos im Kindesalter kam Eric Boullier zum Rennsport. Er war bereits in frühen Jahren in der World Series von Nissan und dem A1 Grand Prix von Frankreich erfolgreich und betreute einige der besten Nachwuchsfahrer. Nachdem er Lotus in die Formel 1 zurückgebracht hatte, wurde er von Ron Dennis zu Beginn der Saison 2014 zum Rennleiter des McLaren Teams ernannt.

Jenson Button Geburtsdatum: 19. Jan. 1980
Im Team seit: 2010

Fernando Alonso Geburtsdatum: 29. July 1981
Im Team seit 2015

Die Fahrer: Jenson Button und Fernando Alonso

Jenson Button und Fernando Alonso wissen, dass Mobil 1™ Schmierstoffe dazu beitragen, Reibung und Verschleiß bei allen beweglichen Motorteilen ihrer Fahrzeuge zu reduzieren. Was bedeutet das für sie? Mehr Leistung und höhere Zuverlässigkeit des Motors auf der Rennstrecke.

jenson

Jenson Button

Der Einsatz von Mobil 1 ermöglicht es uns, den Motor heißer laufen zu lassen. Für mich besteht der Vorteil eindeutig darin, dass wir den Widerstand auf den Geraden verringern und den Abtrieb in Kurven erhöhen können. Dadurch erzielen wir schnellere Rundenzeiten, haben mehr Möglichkeiten zu überholen und Rennen zu gewinnen

Jenson Button war bereits in jungen Jahren als Kartfahrer erfolgreich – mit nur neun Jahren gewann er den British Super Prix. 2009 erfüllte er sich mit Brawn GP seinen Traum, Formel 1 Weltmeister zu werden. Er zählt im Fahrerlager zu den angesehensten Piloten. 2010 wechselte er als amtierender Weltmeister zu der Motorsportschmiede McLaren und erfuhr eine Reihe spektakulärer Siege, Podiumsplätze und WM-Platzierungen unter den Top-Ten.

Geburtsdatum - 19. Januar 1980
Titel - 2009 Weltmeister
jensonbutton.com

Fernando Alonso

Fernando Alonso

Für mich und das gesamte Team ist es sehr wichtig Partner wie ExxonMobil zu haben, die eine Leidenschaft für die Formel 1 haben und den Willen zu gewinnen.

Als sich 2015 McLaren und Honda erneut zu einer Partnerschaft entschlossen, kam auch der zweifache Weltmeister Fernando Alonso zurück in das Team, für das er schon 2007 gefahren war. Nach bisher über 30 Siegen, 20 Polepositions und 90 Podiumsplätzen hat sich Alonso zum Ziel gesetzt, den dritten Weltmeistertitel zu holen und mit McLaren-Honda zurück auf das Podiums zu gelangen.

Geburtsdatum - 29. Juli 1981
Titel - Weltmeister 2005, 2006
fernandoalonso.com