Warum ein synthetisches Öl?

Warum ein synthetisches Öl?

Öl ist nicht gleich Öl. Synthetische Öle sind leistungsfähiger sind als herkömmliche. Aber es gibt auch einen Unterschied zwischen synthetisch angereicherten Mischölen und vollsynthetischen Ölen.

Was ist synthetisches Öl?

Synthetische Öle bieten einen besseren Schutz vor Motorenverschleiß und hohen Temperaturen. Mit ihrer niedrigeren Viskosität sorgen sie auch für geringeren Reibwiderstand im Motor. Dadurch ermöglichen sie mehr Leistung und eine höhere Kraftstoffeffizienz als herkömmliche Öle, die schneller abbauen.

Arten von synthetischen Ölen:

Es gibt zwei Arten von synthetischen Ölen: synthetisch angereichertes Mischöl und vollsynthetisches Öl. Das ist der Unterschied:

Synthetisch angereicherte Mischöle sind eine Kombination aus herkömmlichen Motorenölen und synthetischen Grundölen. Stellen Sie es sich wie eine Tasse vor, die jeweils zur Hälfte mit entkoffeiniertem und normalem Kaffee gefüllt ist. Dank der beigemischten synthetischen Grundöle weist das Öl eine höhere Leistung und bessere Schutzeigenschaften auf als herkömmliches Öl.

Vollsynthetisches Öl  besteht nur aus synthetischem Grundöl mit einer Reihe von Additiven. Diese Kombination  erhöht die Leistungsfähigkeit des Öls und bietet dem Motor einen hervorragenden Schutz und hält ihn sauber. Vollsynthetisches Öl verfügt über eine gute Fließfähigkeit, behält seine Viskosität bei und verringert daduch Reibung und Oxidation.

Das Ergebnis ist ein Schmierstoff, der in einem großen Temperaturbereich und unter verschiedenen Motorenbedingungen flüssig und schmierfähig bleibt. Synthetische Öle sind robuster und ermöglichen mit ihrer höheren Lebensdauer eine Verlängerung der Ölwechselintervalle.