Abgasturbolader vs. kompressoraufladung

Abgasturbo- und Kompressoraufladung können manchmal verwechselt werden. Beide Technologien werden als „Aufladung“ bezeichnet, deshalb könnte man die eine Komponente leicht für die andere halten. Es gibt jedoch ein paar bedeutende Unterschiede, durch die beide Technologien an unterschiedlichen Stellen ansetzen.

Abgasturbo- und Kompressoraufladung: Die Funktion der Aufladung

Vor der genauen Betrachtung der Unterschiede ist es hilfreich, die Gemeinsamkeiten von Abgasturboladern und Kompressoren aus technischer Sicht zu verstehen. Sowohl bei Abgasturboladern als auch Kompressoren handelt es sich um Aufladungssysteme. Bei diesen Systemen wird Luft verdichtet, die in die Motoren befördert wird. Diese Druckluft transportiert zusätzlichen Sauerstoff zum Motor, was für einen zusätzlichen Leistungsschub sorgt.

Der wichtigste Unterschied zwischen Turboladern und Kompressoren ist ihre Antriebsquelle. Abgasturbolader nutzen den Abgasstrom des Fahrzeugs zum Antrieb zweier Schaufelräder – einer Turbine und eines Verdichters. Im Gegensatz dazu werden Kompressoren direkt vom Motor angetrieben – über einen Riemenantrieb und Zahnräder wird ein Kompressorschaufelrad bewegt.

Abgasturbolader erfüllen einen neuen Zweck in modernen Motoren

Turbolader und Kompressoren sind am besten für ihren Einsatz in Sport- und Rennwagen bekannt und können die Motorleistung deutlich erhöhen. Jedoch werden in letzter Zeit nur Turbolader in der Produktion von Großserienfahrzeugen verbaut. Die großen Automobilhersteller nutzen sie, um den Kraftstoffverbrauch ihrer Fahrzeuge zu reduzieren.

Zwar spielen Kompressoren weiterhin eine Rolle in der Automobilindustrie, sie sind jedoch nicht Teil der neuesten branchenweiten Bestrebungen zur Verbrauchsreduzierung. Kompressoren werden in erster Linie zur Leistungssteigerung eingesetzt. Unabhängig vom Anwendungsbereich sind Turbolader und Kompressoren mit extremen Betriebsbedingungen verbunden und erhöhen die Belastung des Motorenöls. Mobil 1™ Hochleistungsmotorenöl bietet selbst bei anspruchsvollsten Bedingungen bewährte Leistung. Aus diesem Grund setzen Automobilhersteller erstklassiger Turbo- (z. B. Mercedes-AMG, Porsche) und Kompressormotoren (z. B. Corvette) auf Mobil 1 Motorenöl als Werksbefüllung für bestimmte Fahrzeugmodelle.

Bitte schicken Sie mir zukünftig Informationen zu Mobil 1

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Neuigkeiten, Artikel und Gewinnspiele.

Vielen Dank, dass Sie sich registriert haben, um Neuigkeiten über Mobil 1 zu erahlten.

Wir werden in Kürze mit Ihnen Kontakt aufnahmen, damit Sie Ihre Email-Adresse bestätigen können.